über giuwlery - entstehung

Giuwlery entstand 2013 auf einer Reise. Ich habe in Bolivien gewohnt und gearbeitet und auch das Land bereist. Schon auf früheren Reisen in Europa war ich inspiriert von aussergewöhnlichen Farbkonstellationen und Formen diverser Produkte, doch in Bolivien entstand der Wunsch, selber Schmuck zu kreieren. Als ich anfing, machte ich Schmuck für mich. Sehr einfache Schmuckstücke entstanden dabei. Meinen Mitarbeiterinnen in Bolivien gefiel, was ich machte und so kam ich zu meinen ersten Bestellungen. Ich konnte stundenlang verträumt auf Märkten verbringen. Vor allem ging ich auf die Suche nach Samen aus dem Amazonas (Taguas, Huayruro, etc.), die ich verarbeiten konnte. Sie gefielen mir besondern aufgrund ihrer Textur und der Färbung und ich wusste, dass ich diese in der Schweiz kaum bekommen würde. Ich legte mir auch gleich ein ordentliches Set an Zangen und weiterem Werkzeug zu, sodass ich gut ausgerüstet in die Schweiz zurückkam und ab und an an Märkten meinen Schmuck zeigte. Das Schmuck herstellen hat etwas therapeutisches für mich. Ich kann meine Hände gleiten lassen.

 

Bilder: Reise, träumen und inspiration